Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kniebundhosen: die Lederhose mit Tradition

Die Geschichte der Lederhose ist lang und besonders die Kniebundhosen wurden schon sehr früh getragen. Die Ursprünge dessen, was wir heute als Kniebundhose bezeichnen, liegen im Frankreich des 18. Jahrhunderts. Dort trugen die Menschen die sogenannte „Culotte“ – eine lederne, enganliegende Kniebundhose. Etwas später übernahmen auch die Bewohner des Alpenraums den Trend und fertigen Lederhosen in Kniebundlänge an, die fortan als Arbeitsgewand, aber in schickeren Versionen auch für festliche Anlässe getragen wurde. Das Leder für die Kniebundhosen stammte damals ausschließlich von domestizierten Tieren, wie Schafen oder Ziegen, während es dem Adel vorenthielten war Tiere zu jagen und deren Leder für die Anfertigung von Kniebundhosen zu verwenden.

Kniebundhosen heute

Kniebundhosen standen viele Jahre für die übliche Lederhosenlänge und fanden erst nach und nach in der kurzen Lederhose eine frechere Ergänzung. Nach wie vor greift ihr am besten dann zu Kniebundhosen, wenn ihr auf einen traditionellen, klassischen Trachtenlook setzen möchtet. Mit Kniebundhosen seid ihr „angezogener“ als mit der kurzen Variante und bestecht mit einem herkömmlichen Style. Die Träger bleiben bei Kniebundhosen übrigens klassisch angebracht und werden nicht abgenommen, wobei die kurze Lederhose heute oft ohne getragen wird. Ihr könnt aber ganz für euch selbst entscheiden, welcher Stil euch persönlich besser gefällt!

Lederhosen in Kniebundlänge: die Details machen´s aus

Wenn ihr nach schicken Kniebundhosen sucht, seid ihr bei Bavaria Lederhosen schon einmal goldrichtig. Nun gilt es das perfekte Modell für euch zu finden und da die Auswahl im Trachten Online Shop groß ist, gilt es auf die feinen Unterschiede zu achten. Kniebundhosen gibt es in ganz unterschiedlichen, aber immer natürlichen Farbtönen. So habt ihr die Wahl zwischen schwarzem Leder, sattem hellbraun, samtigen dunkelbraun und anderen Nuancen. Auch bei den Lederarten könnt ihr euch zwischen Rindervelourleder, Ziegenleder oder Wildbockvelourleder entscheiden. Hier kann man nicht pauschal sagen, was besser oder robuster ist, daher empfehlen wir euch, ein paar verschiedene Kniebundhosen zu bestellen, um die Materialien selbst unter die Lupe nehmen zu können. Viele Kniebundhosen kommen mit auffälligen und kecken Stickereien am Hosenlatz daher, teils dezent, teils mit farblich abgesetzten Nähten und in extravaganten Mustern. Knöpfe in Hirschhornoptik runden den traditionellen, herkömmlichen Style der Kniebundhosen ab und geben dem Trachtenmode Klassiker den finalen Touch.

Was man zu Kniebundhosen kombiniert

Was viele Männer an der Trachtenmode schätzen ist, dass sie schnell und einfach gut angezogen sind, ohne lang überlegen zu müssen. Kniebundhosen sind ein Paradebeispiel dafür, dass ein Outfit für das Oktoberfest im Nullkommanichts stehen kann. Zu den Kniebundhosen stylt ihr ganz einfach ein klassisches Trachtenhemd, am besten in ganz typischem Weiß oder traditionellen Karomustern. Besonders schön macht sich darüber eine robuste Trachtenjacke, aus strapazierfähigem Material oder ein warmer Trachtenpullover für kühlere Abende. Auch untenrum läuft das Styling unkompliziert, wenn ihr einfach zu Trachtenschuhen greift, die optimal zum restlichen Stil passen. Kombiniert abschließend wollene Trachtensocken, die ihr weit hochzieht und unter dem Saum der Kniebundhosen umschlagen könnt. Dieser relativ bedeckte Look ist ganz klassisch und traditionell in der Trachtenmode und garantiert euch ein stilsicheres Auftreten. Ihr wünscht euch noch einen individuellen Touch und möchtet etwas Besonderes am Volkfestoutfit haben? Wie wäre es mit einem frechen Charivari am Hosenlatz oder einem Trachtenhut in trachtigem Dunkelgrün oder Schwarz?

Wo man Kniebundhosen trägt

Na klar, von der Wiesn sind Kniebundhosen nicht wegzudenken und in jedem einzelnen Bierzelt macht ihr mit der Lederhose in Kniebundlänge eine klasse Figur. Auch für kleinere Volksfeste eignet sich die Lederhose bestens und bleibt euch durch das robuste Leder und die hochwertige Verarbeitung trotz Bierspritzer und ausgiebigen Abenden lange treu. Schnell sind Kniebundhosen aber auch etwas schicker gestylt und können super zu Hochzeiten, anderen Festen oder festlichen Anlässen getragen werden. Setzt hier auf ein schwarzes oder dunkelbraunes Modell und kombiniert obenrum ein weißes Trachtenhemd und eine dunkle Trachtenjacke – im Nu kommt ihr schneidig und elegant daher und präsentiert trotzdem stolz die Treue zur Tracht.

Kniebundhosen: die Lederhose mit Tradition Die Geschichte der Lederhose ist lang und besonders die Kniebundhosen wurden schon sehr früh getragen. Die Ursprünge dessen, was wir heute als... mehr erfahren »
Zuletzt angesehen